Japanische Mutter und Sohn ficken hart

173 Ansichten

1   0

Nachdem sie an ihren jungen Nachbarn gedacht hat und so gut masturbiert hat, kommt die Japanerin mit etwas zubereitetem Essen zu ihm. Beim gemeinsamen Essen kommt Kitajima dem Jungen immer näher. Die japanische Frau trägt eine Bluse mit einem großen Ausschnitt und einem engen Rock, daher ist es für den Jungen schwierig, ihr zu widerstehen. Die asiatische Hausfrau legt seine Hände auf ihre großen Brüste und lädt den Jungen ein, ihren Arsch so oft zu berühren, wie er möchte. Nachdem sie sich ausgezogen hat, macht diese reife Schlampe den Schwanz des Mannes hart und sie saugt ihn mit ihrem geschickten Mund.



Sie spielt mit dem Sperma, das sie in den Mund bekommt, bevor sie es isst. Kitajima sitzt mit ihrer haarigen Muschi auf dem Gesicht des Typen und lässt es mit einem Finger lecken und reiben. Sie lutscht seinen Schwanz wieder und dann steckt sie ihn in ihren Riss, um von hinten gefickt zu werden. Diese Frau sagt ihrem Ficker, wie schnell und tief sie geschraubt werden will. Kitajima reibt sich den Mund des Mannes und wird dann zur Missionarin. Sie bittet immer wieder um den steifen Schwanz, auch wenn sie immer mehr gepumpt wird! Diese böse Milf hat viele Hinweise darauf, wie sie gefickt werden will, um zu bekommen, was sie will. Ihre Muschi ist mit dem Sperma des Jungen gefüllt und sie ist sehr zufrieden mit der Menge. Sie nimmt etwas von dieser Ficksahne an ihren Fingern und leckt sie mit Vergnügen.


Mehr anzeigen
Kommentare

0 Kommentare