Jüdische Magd Frau hart ficken

429 Ansichten

1   0

Nach dem Debakel mit der Magd Carolina Sweets müssen Jake Adams und seine Frau Lia es erneut mit einem anderen Mädchen versuchen. Diesmal haben sie Jane Wilde ausgewählt, die für ihren ersten Auftrag sehr schüchtern ist. Lia befragt Jane und stellt sie Jake vor. Jane ist bietbarer als Carolina es jemals war und hebt ihren Rock, um ihren Arsch und ihre Muschi zu zeigen und um zu beweisen, dass sie kein Höschen trägt. Als Lia sie ins Schlafzimmer führt und es ihr überlässt, stellt Jake fest, dass Jane auch keinen BH trägt.



Nackt fällt Jane auf die Knie, um ehrfürchtig Jakes harten Schwanz in beide Hände zu nehmen und seinen langen Schwanz zu streicheln. Sie beugt sich vor, um die Spitze abzutasten, und saugt ihn dann mit jeder Bewegung ihres Kopfes tiefer. Jake lässt Jane eine Weile seinen Fickstock erkunden und legt sie dann auf das Bett, damit er sein Gesicht zwischen ihren Schenkeln vergraben und die süße Sahne genießen kann, die von ihrer Möse tropft. Auf Jakes Drängen bekommt sie ihre Hände und Knie, damit er sie von der Muschi bis zum Anus lecken kann.



Mit Jane noch auf den Knien auf dem Bett, vervollständigt Jake endlich ihre Beziehung, als er ihren Doggystyle annimmt. Er bearbeitet Janes Möse für eine Weile und zieht sie dann in seinen Schoß, damit sie ihre Füße zu beiden Seiten stellen und ihn mit dem Cowgirl in umgekehrter Richtung reiten kann. Jane amüsiert sich, aber Jake muss noch abspritzen. Er arrangiert Jane auf ihrem Rücken und weist sie an, ihre Beine hoch zu halten, damit er ihre Möse in einem Pussy-Pochen-Fick-Fest bearbeiten kann. Das macht endlich den Job; Jake lässt seine Ladung in einem Creampie los, der hoffentlich Janes Fruchtbarkeit ausnutzt.


Mehr anzeigen
Kommentare

0 Kommentare