Fick die Frau meines Bruders - Echter Hahnrei Porno

94 Ansichten

1   0

Al entspannt sich im Wohnzimmer, als Bud hereinkommt und sich nur so benimmt. Er fragt, was los ist und Bud lässt ihn wissen, dass er ein Mädchen hat, das vorbeikommt. Bud gesteht, dass er sie an der Bushaltestelle getroffen hat, weil sie zu wenig Geld hatte. Er half ihr aus, bevor er sie nach einem Date fragte. Al lässt Bud wissen, dass das Mädchen obdachlos ist, aber Bud will es nicht hören. Chloe kommt an und ist verrückt, dass Bud sie immer wieder als seine Freundin bezeichnet, aber sie rollt mit ihr. Al verlässt das Haus und Bud kann anfangen, mit Chloe rumzumachen. Sie späht seine Brieftasche aus und greift danach, um sie in ihre Tasche zu stecken, bevor sie wirklich hineinkommt. Sie beugt sich in den Kuss und greift dann hinüber, um zu fühlen, dass Bud einen wirklich schönen Schwanz hat. Bud ist nicht schüchtern, wenn es darum geht, Chloes Kopf in einem stillen Plädoyer für einen BJ nach unten zu drücken, und Chloe ist schnell zu liefern. Seinen Schwanz von Chloe lutschen zu lassen, ist ein wahrer Genuss, aber Bud weiß es besser, als sie die ganze Arbeit machen zu lassen. Chloe lässt widerstrebend seinen harten Schwanz los, aber er lässt sie sich auf den Rücken rollen, damit er sich an ihrer Möse erfreuen kann, bevor er tief taucht. Chloe kniet sich für die erste Runde auf Buds Fickstock nieder, während er sie verprügelt, bis sie quietscht. Schließlich rollt sie sich auf den Rücken, was Bud nach Hause fahren lässt, während sie die Art und Weise genießt, wie ihre kleinen Titten bei jedem Schlag wackeln. Chloe klettert nach oben und lässt sich von Buds Händen in die Hüften leiten, bis er zum Blasen bereit ist. Chloe lässt sich auf die Knie fallen, genießt eine Gesichtsbehandlung mit Sperma und saugt dann die Spitze von Buds Schwanz sauber. Sobald sie fertig ist, kündigt Chloe an, dass sie gehen muss, weil sie wirklich obdachlos ist, und die Suppenküche schließt um fünf.


Kategorie Video  /  Blondine porno

Mehr anzeigen
Kommentare

0 Kommentare